Schlagwort: Neuerscheinung

Autor und Verleger präsentieren den druckfrischen Thriller Ocean Spray Verlagsleben

Ocean Spray

Druckfrisch – der neue Thriller Ocean Spray

So sehen glückliche Büchermenschen aus!

Autor und Verleger präsentieren den druckfrischen Thriller „Ocean Spray“.

Die Freude war groß, früher als erwartet wurden die Bücher angeliefert. Für unseren Autor Gerald Falkenburg stand am Wochenende eine Familienfeier in Mülheim auf dem Plan, da war der Schlenker nach Dortmund schnell gemacht 😉

Zum Buch: Es sollte ein unbeschwerter Sommer für Daniel und sein Patenkind Nayla werden. Doch sie geraten ahnungslos ins Visier eines mächtigen Drogenkartells. Zum Buch »

Eine Palette mit Büchern steht in der Baustelle vor dem Verlag. Allgemein

Bücheranlieferung mit „kleinen“ Hindernissen.

Die Baustelle vor unserer Tür ist leider immer noch nicht abgeschlossen. Täglich warten neue, kleine Schwierigkeiten auf uns, um die Eingangstüre zu erreichen. Heute war das Problem: Wohin mit der Palette?

Die Spedition hat sie uns einfach auf die Straße gestellt, es ging auch nicht anders. Also erst einmal die Palette so kennzeichnen, dass unsere neuen Bücher nicht noch „verunglücken“. Nachdem wir alle Kartons in den Verlag getragen haben war die Spannung wie immer groß. Wie sehen sie denn aus, die neuen Bücher?

Wir sind jedenfalls sehr zufrieden mit unserem neuen Krimi „Die verschollene Beute“ von Wolfgang Wiesmann. In ihrem vierten Fall ermittelt Kommissarien Fey Amber ein weiteres Mal in der Region Haltern/Dülmen.

Mehr Informationen zu unserer Neuerscheinung „Die verschollene Beute“ und Wolfgang Wiesmann »

Das Verlegerteam freut sich über die Neuerscheinung Der Mephisto-Club Allgemein

Neuerscheinung „Der Mephisto-Club“

Die Bücher sind da! Corona hat auch unsere Planungen durcheinandergebracht. Aber jetzt können wir endlich wieder eine Neuerscheinung präsentieren. Die Palette mit den Büchern wurde in der Baustelle vor unserer Tür abgestellt. Gut, dass diese Woche die Straßenseite geteert wurde. Inzwischen sind die Pakete im Lager und die ersten ausgepackt. Tata, da ist der „Mephisto-Club“. Ein kleines, feines Hardcover und gemeinsam mit unserer Autorin freuen wir uns sehr.

Mehr Informationen zu der mitreißenden Road-Story „Der Mephisto-Club“

Allgemein

Der Mephisto-Club

Wir sind etwas aufgeregt und voller Vorfreude, denn in einer Woche soll wieder eine Palette mit Büchern vor unserer Türe stehen.

Eine vorweihnachtliche Roadstory quer durch Deutschland. Für jugendliche und junggebliebene Leserinnen und Leser. So stellte die Autorin Maria Anne Anders uns ihr Manuskript vor.

Wir fanden, die Geschichte passt wunderbar in unsere Humor und Herzenswärme Verlagsecke.

Inzwischen stehen wir kurz vor Lieferung des Buches. Bis dahin das Übliche: Layout, Umbruch, Lektorat, Korrektorat, Korrektur, Coverentwicklung etc. Und immer wieder Gespräche mit der Autorin.

Das Besondere: Die Kommunikation lief komplett über Telefon, E-Mail, Post. Das war neu für uns, da wir den persönlichen Kontakt zu unseren Autorinnen und Autoren immer sehr schätzen. Leider war es aufgrund der besonderen Situation in Coronazeiten noch nicht möglich. Aber es hat alles wunderbar funktioniert.

Das Ergebnis: kann sich sehen und lesen lassen!

Das ganze Team freut sich sehr auf das Buch – endlich wieder eine Neuerscheinung und dann noch ein Hardcover!
Die Plakate sind bereits gedruckt, es kann also losgehen 🙂

Mehr Informationen zum Mephisto-Club.

Textschnipsel aus dem Krimi Rot ist die Rache von Stefan Huhn Allgemein

„Rot ist die Rache“

Rot ist die Rache so lautet der Titel unserer letzten „vor Corona“-Neuerscheinung!
Unser Debütautor Stefan Huhn hat einen spannenden Münster-Berlin-Krimi vorgelegt. Ein brutaler Serienmörder hinterlässt an seinen Opfern in Berlin blutige Botschaften. Der Schlüssel zur Lösung der Fälle scheint in Münster zu liegen. Gibt es einen Zusammenhang zwischen bestimmten Ereignissen in der Vergangenheit und den aktuellen Verbrechen?

Vielleicht ein interessanter Aspekt am Rande. Auf die Frage: „Sind die Protagonisten fiktiv oder lebenden Personen nachempfunden?“ meinte Stefan Huhn einmal in einem Gespräch: „Sowohl als auch. Manche Figuren – wie einige der Lehrer – sind real. Andere wiederum sind völlig frei erfunden, erleben dafür aber Dinge, die vielleicht auch im Leben des Autors stattgefunden haben“. Wir hoffen natürlich sehr, dass es nicht die ganz schlimmen Dinge sind, die da real geschehen sind. Wir hätten dann schon etwas Angst. Andererseits; wenn es der Spannung zuträglich ist, wie in diesem Fall, halten wir das aus …

Mehr Informationen zum Krimi „Rot ist die Rache“

X