Ein kleiner Sommergruß von der Autorin des Mephisto-Clubs Allgemein

VerlegerInnensind ja manchmal verrückt, AutorInnen aber auch!

Beispiel gefällig? Okay! Vor einem Jahr erschien unsere Jugend-Road-Story „Der Mephisto-Club“. Kein abgedrehter, skurriler, verrückter Roman. Eher eine ernsthafte, komische, witzige, aber auch sehr hintergründige Geschichte um vier Jugendliche, die sich in einer Weihnachtspaketemission auf den Weg von der badischen Provinz nach Berlin machen.

Insgesamt eine tolle Geschichte, die da vor einem Jahr in Buchform bei uns angeliefert wurde.

Zu diesem „Jubiläum“ erreichte uns heute ein besonderer Gruß. Ein kleines Päckchen und ein lieber Brief der Autorin mit einem herzlichen Dankeschön. Die Überraschung ist gelungen und zeigt mal wieder: ein Verlag ist nichts ohne seine „verrückten“ Autorinnen und Autoren.

Und an Frau Anders gerichtet: „Ja, den Punkt für das erste Weihnachtsgeschenk des Jahres haben Sie hiermit gemacht, eindeutig! Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X