Verlagsleben

Peter Langer an der St. Stephanus-Grundschule in Neuss Grefrath

Unser Autor Peter Langer hat sich dieses Jahr am Bundesweiten Vorlesetag an der St. Stephanus-Grundschule in Neuss Grefrath beteiligt. Es muss eine gelungene Veranstaltung gewesen sein und hat Peter Langer viel Spaß gemacht. Seinen Erfahrungsbericht geben wir hier ungefiltert weiter.

Am vergangenen Freitag hatte ich zum bundesweiten Vorlesetag meinen ersten „Auftritt“ als Autor. Ein großartiges Erlebnis, ich bekam sogar Applaus zu Beginn und noch mehr zum Ende. Vorgelesen wurde aber nicht aus den „Krawattennazis“, auch wenn ich ein Exemplar dabei hatte, das ich in die Runde der etwa 30 Zuhörerinnen und Zuhörer gab, und das ehrfurchtsvoll von Hand zu Hand wanderte. Ich hatte den Jugendkrimiklassiker „Gepäckschein 666“ von Alfred Weidenmann ausgesucht – denn mein junges Auditorium waren die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen der St. Stephanus-Grundschule in Neuss Grefrath. „Heute haben wir einen echten Krimiautor zu Gast“, stellte mich Schulleiterin Jutta Riedel vor. Und der „echte Krimiautor“ durfte berichten, wie man das denn eigentlich wird – und was einen guten Krimi ausmacht.

Und das noch zum Schluss: Tatsächlich hatten offenbar ein paar Eltern im Vorfeld, als sie gehört haben, dass ich an die Schule komme, die „Krawattennazis“ erstanden. Zumindest erklärte ein kleiner Zuhörer, seine Mama lese gerade das Buch. „Mein Papa auch“, kam dann von irgendwo her. Auf meine Frage, ob es denn auch gefallen haben, erntete ich ein energisches Nicken.

So ein Termin macht echt Lust auf mehr dieser Art!

Immerhin hat mir mal wieder jemand zugehört. Passiert nicht oft in diesen Tagen 😉

Viele Grüße aus Neuss

Peter Langer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

X